«Ein Name, der aus atmenden Buchstaben besteht» - Gottesdienst der Gesamtgemeinde

Ulrich-Zwingli-1<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-rheinfelden.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>553</div><div class='bid' style='display:none;'>8075</div><div class='usr' style='display:none;'>68</div>
Musik: Marta Casulleras
Kollekte: Mission am Nil, International
In den Sommerferien feiern wir die Gottesdienste als Gesamtgemeinde. In einer Predigtreihe gehen wir in fortlaufender Lektüre dem Glaubensbekenntnis nach - in der Lesart des Schweizer Reformators Huldrych Zwingli (1484-1531). Die Predigtreihe wird ergänzt durch Gesprächsrunden.

Weitere Informationen:

» Predigtreihe zu Zwingli

Die erste Predigt befasst sich mit dem ersten Artikel des Apostolischen Glaubensbekenntnisses (RG 263):

"Ich glaube an Gott,
den Vater, den Allmächtigen,
den Schöpfer des Himmels und der Erde".


Zwingli in seiner Berner Predigt entfaltet dazu eine ganze Reihe von erstaunlichen, überraschenden Gedanken. Etwa, dass sich der Name 'Gott' von 'gut' ableite. Dass "Gott jenes Gut ist, in welchem alle Dinge wachsen, atmen, leben und bestehen". Dass "die Kraft, die den Dingen innewohnt, Gott selbst" ist. Dass Gott "der Atem im Atem" ist. Und dass wir folglich "keinen Atemzug tun können, ohne dass Gott die Kraft wäre, die unseren Atem zieht".

Die Worte Zwinglis sind von jenen der grossen Areopag-Rede des Apostels Paulus in Athen inspiriert (Apostelgeschichte 17, 16-34). Diese wiederum liegen der Predigt zugrunde, die ich, eben aus Griechenland zurückgekehrt, zu halten gedenke.

Herzliche Einladung zum Gottesdienst mit anschliessendem Apero!

Andreas Fischer

Kontakt: Pfr. Andreas Fischer
aktualisiert mit kirchenweb.ch
Autor: Andreas Fischer     Besuche: 70 Monat