Auszug des Lichtglanzes: Gottesdienst im Vorfeld von Christi Himmelfahrt

Glockenturm Kaiseraugst<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-rheinfelden.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>553</div><div class='bid' style='display:none;'>7011</div><div class='usr' style='display:none;'>68</div>
Musik: Willy Kenz, Klavier, Judith Simon, Saxophon
Kollekte: Verein Amis du Sénégal
Der Gottesdienst steht im Zeichen der bevorstehenden Himmelfahrt Christi (Lukasevangelium 24. 51-53; Apostelgeschichte 1, 9-12). Predigtthema wird ein dazu passendes Motiv im Buch des » Propheten Ezechiel sein: Der Auszug des göttlichen Lichtglanzes aus dem Tempel (Ez. 3, 12-15; Text siehe unten). Interessierte können sich im » Bibelteilen (Mittwoch, 5. Mai 10.30 Uhr per Zoom) darüber austauschen.

Musikalisch wird der Gottesdienst von Willy Kenz, Klavier, und Judith Simon, Saxophon gestaltet. Die beiden haben angekündigt, dass sie anlässlich des Muttertags noch die eine oder andere Zugabe spielen werden :-)

---

Der Auszug des göttlichen Lichtglanzes aus dem Tempel

Ez. 3, 12 Da hob der Geist mich empor, und hinter mir hörte ich ein gewaltiges Getöse, als der Lichtglanz des EWIGEN sich von seinem Ort erhob. 13 Und das war das Geräusch der Flügel der Wesen, die einander berührten, und zugleich das Geräusch der Räder, ein lautes Dröhnen. 14 Und der Geist hatte mich emporgehoben und nahm mich fort, und ich ging, bitter, aufgewühlt, und schwer lag die Hand des EWIGEN auf mir. 15 So kam ich nach Tel-Abib zu den Verbannten, die am Fluss Kebar wohnten. Dort sass ich sieben Tage lang betäubt in ihrer Mitte.
Kontakt: Pfr. Andreas Fischer