Abend-Gottesdienst: "Abend wird es wieder"

Sonnenuntergang über dem Rhein<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-rheinfelden.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>553</div><div class='bid' style='display:none;'>4471</div><div class='usr' style='display:none;'>68</div>
Musik: Marta Casulleras
Kollekte: Fonds für Ferienhilfe (Kantonal)
Ein Gottesdienst mit Abendliedern

Ein kleines Ensemble unter der Leitung unserer Kirchenmusikerin Marta Casulleras singt wenig bekannte, wunderschöne Abendlieder, u.a. von Josef Gabriel Rheinberger (1839-1901) „Bleib bei uns, denn es will Abend werden“ und vom zeitgenössischen amerikanischen Komponisten Morten Lauridsen (* 1953) „Sure on this shining night“. Auch das Volkslied, das als Thema über dem Gottesdienst steht, „Abend wird es wieder“, wird in der Vertonung eines zeitgenössischen Komponisten (Herbert Paulmichl, * 1935) vorgetragen.

Der Text dieses Liedes nimmt ein Motiv auf, das bis in die Antike zurückreicht: Dass der Schlaf des Todes Bruder sei. Entsprechend bedeutet er nicht unbedingt einen seligen Zustand. Er kann möglicherweise gefährlich sein, die Nacht ist Ort auch dunkler Mächte. Es gilt, sich im Schutz Gottes und seiner Engel zu bergen. Die Seele wird im Lied mit einem auch nachts unruhig weiter fliessenden Bach verglichen: „So in deinem Streben / bist, mein Herz, auch du: / Gott nur kann dir geben / wahre Abendruh“.

Die Predigt wird diese Verbindung von Tod und Schlaf aufnehmen anhand einer Passage im Johannesevangelium, wo Jesus zu seinen Jüngern sagt, sein Freund Lazarus sei „entschlummert“, was sowohl „eingeschlafen“ als auch „entschlafen“ bedeuten kann (Joh. 11).

Herzliche Einladung!

Andreas Fischer
Kontakt: Pfr. Andreas Fischer
aktualisiert mit kirchenweb.ch
Besuche: 123 Monat