DAG - Der Andere Gottesdienst

DAG (Foto: Klaus-Christian Hirte)
Die ganze Schönheit des Lebens besteht aus Schatten und Licht (Tolstoi)

Herzliche Einladung zum DAG – Der Andere Gottesdienst - am 4. Dezember, 2. Advent, um 18 Uhr in der reformierten Kirche in Rheinfelden.

Licht wirft Schatten. Und wo Schatten ist, gibt es eine Lichtquelle. Beides gehört untrennbar zusammen. Von Helen Keller, die mit 19 Jahren nach einer schweren Erkrankung ihr Seh- und Hörvermögen verlor, wird das Wort überliefert: «Schau immer Richtung Sonne und Du wirst niemals Schatten sehen.» 
Schatten und Licht spielen auch in der Bibel eine wichtige Rolle. Jesus hat von sich gesagt: „Ich bin das Licht der Welt“. Das soll den Menschen erscheinen, die „sitzen in Finsternis und Schatten“ (Lukas 1,79). Aber Schatten wird in der Bibel nicht nur negativ verstanden. Der Schatten Gottes sorgt auch für Schutz und Geborgenheit. In ihm kann man ausruhen und wieder zu Kräften kommen. So heisst es im Psalm 91: „Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt“, der findet neue Zuversicht. 
Die aktuelle Weltlage wirft viele Schatten, die Angst machen – wo ist die Sonne bzw. das Licht, in dessen Richtung wir gemäss Helen Keller schauen sollen? 
Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst von Philippe Schnepp mit seinem Kontrabass. Im Anschluss sind alle eingeladen beieinander zu sein bei Wein, Wasser und Zopf.

Das DAG-Team freut sich auf ihr Mitfeiern. 
Kontakt: Pfr. Klaus-Christian Hirte