20180823_RefRheinfelden_3_sRGB_finweb (Foto: Christine Ruszkowski-Hauri): Christine Ruszkowski-Hauri
Verantwortlich für diese Seite: Christine Ruszkowski-Hauri
Bereitgestellt: 18.01.2021

Unterricht PH 2-4

Theater spielen im Religionsunterricht (Foto: Franziska Schweizer)Theater spielen im Religionsunterricht (Foto: Franziska Schweizer)
Natur-Mandala (Foto: Franziska Schweizer)Natur-Mandala (Foto: Franziska Schweizer)
Die Schöpfung (Foto: Franziska Schweizer)Die Schöpfung (Foto: Franziska Schweizer)

Schulischer Religionsunterricht - konfessioneller Religionsunterricht

Im Kanton Aargau gibt es zwei, sich ergänzende Wege des Religionsunterrichtes:

1) Das Fach "Ethik und Religion" gehört zum ganzheitlichen Bildungsauftrag der Schule. Es wird in der Regel durch Unterrichtende, die von der Schule angestellt sind erteilt, ist konfessionell neutral und deshalb für alle Kinder obligatorisch.

2) Die christlichen Kirchen erteilen mit Lehrkräften, die von den Kirchen angestellt werden, jenen Religionsunterricht, der den Kindern die besonderen Inhalte und Feiern der eigenen Glaubensgemeinschaft nahe bringt, den KRU (Konfessioneller Religionsunterricht). Dazu werden die Kinder der jeweiligen Konfession eingeladen.


1.-6. Klasse

» Unsere KatechetInnen:

Katechetin
Susanne Ammann
Frankeweg 18
4310 Rheinfelden



Katechetin
Franziska Schweizer- Kyburz
Alemannengasse 14
4313 Möhlin

061 902 00 37
076 541 55 69


Katechetin
Ursula Zuppinger
Mattenweg 17
4303 Kaiseraugst

061 811 49 02


Susanne Hirte
Gartenweg 2
4310 Rheinfelden

061 831 70 01



Formen

Der Unterricht steht in Beziehung zum täglichen Leben, zur kirchlichen Gemeinschaft und zum Feiern im Gottesdienst.
Dieser Unterricht kann vielfältige Formen haben: In der Unterstufe sind es meist einzelne Unterrichtsstunden, in der Mittel- und Oberstufe werden je nach Gemeinde auch Blockunterricht, Erlebnis- und Besinnungstage, Weekends und Lager realisiert.

Die verschiedenen Stufen des PH

Unsere Kantonalkirche nennt ihr Unterrichtsmodell "Pädagogisches Handeln in der Kirche", abgekürzt PH.
So heisst es auch bei uns. Das PH erstreckt sich vom Säugling bis zum jungen Erwachsenen und ist in fünf Stufen unterteilt.

Stufe 1 (Kleinkind bis 7 Jahre)
Taufe, Fiire mit de Chliine, Ökumenischer Kindergottesdienst, KiK-Kinderwoche
KiKi (KinderKirchen)-Tag

Stufe 2 (Kinder 7 bis 12 Jahre)
Konfessioneller Religionsunterricht (KRU) bis 6. Klasse, Gottesdienste für Klein und Gross, Ökumenischer Kindergottesdienst, KinderKirchen-Tag, Familien-Tag, KiK-Kinderwoche

Stufe 3 (Teenager 12 bis 14 Jahre)
Freiwillige Angebote: Jugendtreff, Sommer-Lager, TenSing (im Aufbau)

Stufe 4 (Jugendliche 15 bis 16)
Konfirmandenunterricht (Konf 1 und Konf 2) mit Lager, Konfirmation

Stufe 5 (Junge Erwachsene ab 16)
Wir tragen die Jugendarbeit der politischen Gemeinden finanziell mit.
Möglichkeit als LagerleiterIn oder HelferIn mitzuwirken - Auskunft erteilen die Pfarrämter.

Dokumente