„Krank vor Liebe“ (Hld. 5, 8): Erster Gottesdienst in Kaiseraugst nach dem Lockdown

Meine Bilder<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-rheinfelden.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>553</div><div class='bid' style='display:none;'>9379</div><div class='usr' style='display:none;'>68</div>
Musik: Marta Casulleras
Kollekte: Cartons du coeur
Eigentlich wäre ein Grillfest geplant gewesen. Endlich wieder: die Gemeinde draussen, zusammengerückt auf Bänken im Schatten von Kirchturm und Eiche, der Geruch von Bratwürsten und veganen Burgern, der Weisswein, das Bier. Doch die Party ist, coronabedingt, nicht zu verantworten.

Nun feiern wir den Wiederbeginn des Chaiseraugschter Gemeindelebens nach Lockdown und Sommerferien auf andere Weise. Beat Frutiger, Kaiseraugster Kunstlehrer und international bekannter Bodypainter, gibt dieser Tage ein Buch heraus, in dem es um spirituelle Entwicklungsstufen geht. Er bezieht sich dabei auf das biblische Hohelied der Liebe.

Grund genug, sich in einer kleinen Predigtreihe mit diesem poetischsten aller biblischen Bücher, dem „Lied der Lieder“ zu befassen. Sie beginnt an diesem Sonntag. Zeitgleich eröffnet die Ausstellung der Zeichnungen von fru (» Beat Frutiger) im Kirchgemeindehaus.

Herzliche Einladung zum Gottesdienst am Sonntag, 9. August, 10 Uhr. Ohne Grill, aber durchaus mit sinnlichen Eindrücken!

Andreas Fischer
Kontakt: Pfr. Andreas Fischer