Replay: Die Liebe vergeht niemals!?

Herz_lang_plus <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Christine&nbsp;Ruszkowski-Hauri)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-rheinfelden.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>178</div><div class='bid' style='display:none;'>9939</div><div class='usr' style='display:none;'>42</div>
Rückblick auf den Gottesdienst am Valentinstag, 14. Februar 2021
Christine Ruszkowski-Hauri,

Ein Vers aus 1. Korinther 13,8 stand im Zentrum des Gottesdienstes: Die Liebe vergeht niemals. Stimmt das wirklich? Und wenn ja - welche Liebe ist hier gemeint? Eigenliebe, Liebe zu unseren Mitmenschen oder zu Gott?
Diesen Fragen war der Gottesdienst am Valentinstag gewidmet. Und weil der 14. Februar
dieses Jahr auch der letzte Sonntag vor der Passionszeit ist, lag es nahe, nicht nur die menschliche Liebe in den Fokus zu nehmen, sondern auch die Liebe Gottes, die sich wie ein roter Faden durch die kommenden Wochen über Karfreitag bis zu Ostern zieht.

Musikalisch wurde der Gottesdienst gestaltet von Nina Haugen an der Orgel, der Sängerin Gry Elisabeth Knudsen und Tim Vaterlaus am Schlagzeug. Neben verschiedenen geistlichen Liedern über die Liebe überraschte das Trio mit schönen Liebesliedern und Stücken wie "Make You Feel My Love" von Adele oder Filmmusik aus der „Love Story".

Der Gottesdienst wurde per Livestream übertragen von Leszek Ruszkowski und Tim Vaterlaus. Und da die Liebe neben dem Valentinstag auch noch an 364 anderen Tagen im Zentrum stehen soll, kann der Gottesdienst in den kommenden Wochen gerne nachgeschaut werden unter folgendem Link:
» youtu.be/jt9Ceq-ySlM