Fasnachts-Gottesdienst: Theobald wird Filmstar!

Theobald<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-rheinfelden.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>553</div><div class='bid' style='display:none;'>8977</div><div class='usr' style='display:none;'>68</div> (Foto: Andreas Fischer)
Musik: Dorfdrummer Cheese und Jazzpianist Christian Gutfleisch sowie special guests Bea und Kimon


Bis jetzt war die Bühne – die Kanzel – seine Welt. Jetzt will em Pfaff sin Aff mehr. In Corona-Zeiten bleibt das Theater geschlossen, die Grossstadtchnulleri sind zum Zuhausebleiben verknurrt, und die Fasnacht ist abgesagt. Zeit also, dachte sich Theobald, für den ultimativen Monkey movie! Er hat eine Top-Crew zusammengestellt, bestehend aus Dorfdrummer Cheese, Starjazzpianist Christian Gutfleisch und dem Regisseur und Kameramann Leszek Ruszkowski, dessen Filme sonst im Monti gezeigt werden. Guggemajor Kimon hat einen Gastauftritt, und irgendwo hinten in der Ecke steht em Aff sin Pfaff. Das Thema ist, wie jedes Jahr, streng geheim. Aber das Setting verspricht schon mal Grosses. Die Premiere wird, wenn es das Virus erlaubt, am Sonntag, 24. Januar um 11 Uhr im Kirchgemeindehaus Kaiseraugst steigen – dann, wenn der Fasnachtsgottesdienst hätte stattfinden sollen. Jetzt, meint Corona-Profiteur Theobald, kommt’s noch besser! Ab dem 24. Januar bis Aschermittwoch wird der Monkey Movie viral gehen!
Kontakt: Pfr. Andreas Fischer