Gottesdienst

Luftblase (Foto: David Jufer)
Musik: Nina Haugen
Kollekte: Inlandprojekt
Herzliche Einladung zum Gottesdienst

Der Netzwerkpionier Eli Pariser hat in seinem gleichnamigen Buch den Begriff der Filter Bubble oder Filterblase geprägt. Gemeint sind Algorithmen, die Menschen im Internet in Netzwerken wie Google, Facebook, Twitter oder Instagram nur noch Informationen zuspielen, die ihre Meinung bestärken. Die Menschen sind dann in sich verkrümmt. Incurvatus in se, der in sich selbst verkrümmte Mensch, nannten es die Kirchenväter. Im Predigttext hören wir von einer Heilung. Jesus heilt eine verkrümmte Frau. Sie schaut nicht nach vorne, sondern auf ihre Füsse. Ihre Wahrnehmung der Welt ist nur noch begrenzt. Sie lebt mit eingeschränktem Horizont. Sie kann die Weite der Welt gar nicht mehr wahrnehmen. Und zugleich begegnet Jesus einem Synagogenvorsteher der in anderer Weise in sich verkrümmt ist, dem Gesetze und Ordnungen mehr gelten als Mitmenschlichkeit und Mitgefühl. Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst durch Nina Haugen an der Orgel.

Der Gottesdienst kann ohne Zertifikat besucht werden. Wir tragen aber eine Maske. Aufgrund der hohen Ansteckungszahlen und der Gefahr insbesondere für vulnerable Personen führen wir nach dem Gottesdienst kein Kirchenkaffee durch.
Kontakt: Pfr. Klaus-Christian Hirte