Gottesdienst "Auszeit am Abend - Von guten Mächten wunderbar geborgen"

audio-2941753_1920<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-rheinfelden.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>680</div><div class='bid' style='display:none;'>9897</div><div class='usr' style='display:none;'>86</div>
So. 07.11.2021, 18.00 bis 19.00 Uhr
Kirchgemeindehaus Gässli, Juchstrasse 27, 4312 Magden
Musik: Nina Haugen, Orgel
Lieder, die bewegen

Die ersten Töne eines Liedes erklingen und schon sind wir gedanklich an einem anderen Ort: unserem Abschlussball, dem allerersten Konzert an der Musikschule, am Krankenbett oder in den Ferien. Musik kann uns berühren, begeistern und nachdenklich stimmen. Egal, ob bekannte Hits oder unbekannte Melodien. In jedem der "Auszeit am Abend" Gottesdienste steht ein besonderes Lied im Mittelpunkt.

Von guten Mächten wunderbar geborgen

Im Kirchenjahr befinden wir uns in einer Zeit, die von Fragen über das Sterben, den Tod und das Leben danach geprägt ist. Kaum ein anderes Lied schafft es, diesen Themen so gehaltvoll nachzugehen und Lichtblicke in dunklen Stunden zu schenken, wie Dietrich Bonhoeffers "Von guten Mächten".

Ursprünglich schreibt Bonhoeffer die Zeilen nicht als Lied, sondern fügt sie einem Brief an seine Verlobte bei, den er aus der Berliner Gestapo-Haft schreibt. Es ist kurz vor Weihnachten und sollte sein letzter Brief werden. Vier Monate später, mit nur 39 Jahren wird er im KZ Flossenbürg erhängt. Ob ihm die drohende Gefahr beim Schreiben seines Briefes bereits bewusst war?

Das Gedicht bezeichnet er als "sein Abschiedsgeschenk für die Familie“. Bonhoeffer erzählt von seiner Not, seiner Einsamkeit und dem Leid, dem er ausgesetzt ist. Und zugleich schreibt er von seiner unverrückbaren Hoffnung, dass Gott ihn begleitet in jeder noch so schweren Stunde seines Lebens:

Von guten Mächten wunderbar geborgen
erwarten wir getrost, was kommen mag.
Gott ist bei uns am Abend und am Morgen,
und ganz gewiß an jedem neuen Tag.


Herzliche Einladung sich von der Melodie und Zeilen dieses wunderbaren Liedes bei unserer "Auszeit am Abend" berühren zu lassen.
Kontakt: Pfrn. Stefanie Schmid