Rückblick Sommerlager 2018

IMG_1547<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-rheinfelden.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>668</div><div class='bid' style='display:none;'>6863</div><div class='usr' style='display:none;'>66</div>

Am Samstag trafen sich eine ganze Horde Tick, Trick und Tracks und die Panzerknacker am Kirchgemeindehaus, um sich gemeinsam auf den Weg nach Entenhausen zu machen. Zum Thema „DuckTales“ verbrachten wir die Woche von 7.-14. Juli in Prêles und genossen das schöne Wetter.
Sandra Buser,
Bei fast allen unseren Aktivitäten konnte man Goldmünzen verdienen oder gewinnen, schliesslich muss Dagobert Duck ja zufrieden gestellt werden. Die ersten Münzen konnten am Sonntag bei der DuckTales Party und am Abend im Casino verdient werden. Am Montag ging es dann darum, in einen Tresor einzubrechen und am Dienstag konnte man seinen Einsatz beim WM-Wettbüro vervielfachen.
Auch in den Andachten drehte sich alles ums Geld: Was ist ein zerknitterter, schmutziger Geldschein wert? Und was hat das mit unserem Leben zu tun? Was ist Reichtum? Und wie zum Kuckuck bekommt man ein Kamel durch ein Nadelöhr?
Denn ganzen Mittwoch waren wir dann in der Region unterwegs. Mit dem Vinifuni (Standseilbahn) nach Ligerz runter, eine Wanderung mit Postenlauf durch die Weinberge, Mittagessen mit unglaublicher Aussicht neben der Twannbachschlucht und dann das richtige Fänhnlein Fiselschweif-Abenteuer: Wegen einem umgestürzten Baum auf dem Wanderweg, gab es kein vor und kein seitwärts mehr. Es blieb uns nichts anderes übrig, als umzukehren und uns einen neuen Weg zu suchen. Wir schafften es natürlich trotzdem nach Twann in die Badi. Und die hatten wir uns dann auch redlich verdient.
Am Donnerstag ging es dann mit einem Freizeitpark-Besuch weiter und unserem traditionellen Karaoke-Abend. Das Freitagsprogramm kann hier nicht beschrieben werden, das muss man erlebt haben und baut auf vergangenen Sommerlagern auf. Ich sage nur „Ameisechnöischiibe“. Am Abend wollten wir eigentlich ein Bad in unseren Münzen nehmen, aber da sich Donald am Nachmittag verletzt hatte, mussten wir noch mehr Geld erspielen, um seine Krankenhausrechnung zu bezahlen. Somit bleibt uns vom Lager nichts, ausser:
- Tollen Erlebnissen
- Neuen und alten Freunden
- Ein paar Schrammen
- Schönem Wetter
- Kreativen Programmpunkten
- Anstrengenden Sportblöcken
- Gutem Essen
- Und der Erkenntnis, dass Geld nicht alles ist

Ich kann dem Team nicht genug danken für die grosse Arbeit im vornherein und den Einsatz während der Woche:
Danke allen „Friedas“ in der Küche: Ariane Klinger, Fabian Jaggi und Shania Bayard.
Allen „Panzerknackern“: Céline Saner, Nils, Aaron und Erik Ammann, Jonas Ruszkowski, Ella Bühler, Sonja Müller und Laura Cusotti.
Und allen „Ober-Tick, Trick und Tracks“: Noemi Bätscher, Lukas Brunner, Yannick Willi, Silas Ruszkowski, Jasmin Mennet, Jana Schindler und Karina Hill.
Sandra Buser, Jugendarbeiterin
Sommerlager 2018
186 Bilder
Fotografin Sandra Buser
186 Bilder
aktualisiert mit kirchenweb.ch
Erstellt von: Sandra Buser     Bereitgestellt: 17.07.2018