Die Wanderung auf den Spuren der Hugenotten kommt aus der Waadt in den Kanton Bern

IMG_6263<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-rheinfelden.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>650</div><div class='bid' style='display:none;'>6361</div><div class='usr' style='display:none;'>41</div>

Neunzehn Wanderfreudige aus unserer Kirchgemeinde und der nahen Umgebung machten sich wieder auf den Weg, auf dem Sie seit 2013 der Fluchtroute der französischen Protestanten folgen.
Leszek Ruszkowski,
Die Hugenotten suchten die Schweiz vom 16. bis zum 18. Jahrhundert in mehreren Wellen auf. Viele fanden hier eine ihre neue Heimat, in der sie ihren Glauben frei ausüben konnten.

Bei unseren Wanderungen steht nicht immer die entfernte Geschichte im Vordergrund. Aber in diesem Reformationsjahr begleitete sie uns auf Schritt und Tritt. Und sie zwang uns zu überlegen, wie wir selber Verantwortung für unsere Zeit übernehmen können und was uns die gegenwärtigen Flüchtlingsströme in Wirklichkeit angehen.

Dieses Jahr feierte unsere Pilgerwanderung ihren 18. Geburtstag. 1999 riefen einige Mitglieder unserer Kirchgemeinde zusammen mit Pfrn. Judith Siegrist diese neue geistlich-körperliche Aktivität ins Leben. Seitdem findet die Wanderung regelmässig statt. Und einige PilgerInnen der ersten Stunde sind immer noch dabei!

Die Routenvorbereitung, welche damals der inzwischen verstorbene Oswald Neeser vorgenommen hat, liegt bereits seit Jahren fest in den Händen von Peter Schoch und Peter Bretscher. Auch dieses Jahr klappte alles wie am Schnürchen und wir konnten uns auf dem Weg zwischen Gorgier-St. Aubin und La Neuveville ganz dem Meditieren, dem Gespräch und der schönen Natur widmen. Bereits Wochen im Voraus war nämlich unsere Wanderung in trockenen Tüchern. Wir Pilgerinnen und Pilger sind aber in nicht ganz trockenen Kleidern am Ziel angekommen. Am Samstag waren es doch einige Regentropfen, am Sonntag aber Schweisstropfen, die uns beschert wurden. Der Ausblick über die zwei grossen Seen entlohnte uns für die Aufstiegsmühen.

Und es soll jetzt schon bekannt gegeben werden: Die Fortsetzung der Wanderung ab La Neuveville folgt am 1. und 2. September 2018. Den Termin darf man bereits in die Agenda schreiben. Wir freuen uns auf die bisherigen und auf die neuen Pilgerinnen und Pilger.

Im Namen des Vorbereitungsteams
Leszek Ruszkowski
aktualisiert mit kirchenweb.ch
Erstellt von: Leszek Ruszkowski     Bereitgestellt: 05.09.2017