KiK-Woche im und rund ums Kirchgemeindehaus Robersten

KiK-2018 (Foto: Selina Hufenus)
Letztes Jahr wegen Corona abgesagt, nun findet das Lager statt und präsentiert am Sonntag im Gottesdienst das Musical "Esther".
Leszek Ruszkowski,
Wieder kommen sie alle zusammen: Kinder ab dem 2. Kindergarten, Jugendliche und Erwachsene als LagerleiterInnen, 50 an der Zahl. Und täglich werden sie das Kirchgemeindehaus und dessen Umschwung in Anspruch nehmen für Spiel und Spass, für gemeinsame Mahlzeiten und die thematischen Einlagen zur biblischen Esther. Den Kindern wird die Geschichte in Theaterszenen näher gebracht – gespielt durch Leiterinnen und Leiter. Auf diese Weise werden sie die Geschichte jener mutigen Frau kennenlernen, die die Juden vor der Vernichtung im antiken Persenreich rettete – jene Geschichte, die sie selber am Sonntag in Musicalform aufführen werden. Natürlich für Gesang- und Schauspielproben ist auch Zeit in diesem Kinderlager reserviert. Ein dichtes Programm, auf das sich aber alle freuen.

Das Finale ist wie immer am Sonntag um 10 Uhr in der ref. Kirche. Dann dürfen auch die Eltern und alle Interessierten das Musical erleben. Die Esther-Geschichte ist übrigens bei den Juden besser bekannt ist als bei den Christen. Im Judentum wird jährlich mit dem Purim-Fest an Esther erinnert. Bei uns wird es nur ein Purim en miniature sein – aber sicher absolut sehens- und mitfeiernswert.

Archivbild: KiK-Lager 2018