"Die Gnade, Gott sehen zu dürfen"

Ref. Kirche Rheinfelden <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Klaus-Christian&nbsp;Hirte)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-rheinfelden.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>276</div><div class='bid' style='display:none;'>9910</div><div class='usr' style='display:none;'>47</div>
Gottesdienst am 24. Januar in Rheinfelden
Klaus-Christian Hirte,
Im Gottesdienst am heutigen Sonntag ging es um unsere Vorstellungen von Gott. Die Bibel kennt viele Bilder von Gott. Bilder die uns das Unbegreifliche und Unfassbare zeigen und vertraut machen. Gott wird beschrieben, doch geht er in diesen Bildern nicht auf. Einer der sich damit nicht abfinden wollte, war Mose. Er begegnet Gott auf dem Berg Sinai und sagt zu ihm: "Lass mich doch deine Herrlichkeit sehen".

Es ist ein interessanter Text, der fast naiv anmutet. Er steht im 2. Mose, Kapitel 33. Eine Kurzfassung der Predigt habe ich nach dem Gottesdienst aufgezeichnet, nicht in der Kirche, sondern in meinem Büro. Wer mal reinschauen möchte, klicke bitte auf den unteren link. Wer die komplette Predigt gerne als mail zugeschickt bekommen möchte, melde sich einfach.